Frequenzaufteilung und Nutzungseinschränkungen in DL

Einschränkungen

  • Lizenzklasse A
  • 15 W EIRP (isotroper Strahler)
  • sekundäre Nutzung (als Primärnutzer klassifizierte Dienste haben Vorrang. Wie man diese erkennt, steht im CQ-DL, 2-2017,S. 47)

Unterteilung und Bandbreitenbeschränkungen:  

  • 5351,5 kHz - 5354,0 kHz: max. Bandbreite 200 Hz, (CW; Digimodes)
  • 5354,0 kHz - 5366,0 kHz: max. Bandbreite 2,7 kHz, (Fonie, 4 SSB Kanäle; CW; Digimodes)
  • 5366,0 kHz - 5366,5 kHz: max. Bandbreite 20 Hz, (Digimodes wie JT9, WSPR)

In anderen Ländern, USA, GB, etc., gelten andere Regelungen! Abweichungen von der nationalen Regelung stellen für deutsche Funkamateure eine Ordnungswidrigkeit dar.

Quelle: CQ-DL. 2-2007, S. 46 ff.


 

German Amateur Radio Club
AVSK / DARC F34
Region Schwalm Knüll

 

Silent Key, Georg, DL7MAL

+ 24.12.2017

 


 

OV-Frequenzen
2m: 144,650 MHz
Echolink-Node 607799
70cm:        434,700 MHz

 

DMR-Relais

Ausgabe:          439,950 MHz
Eingabe: 430,550 MHz

 

D-Star-Relais

Ausgabe:          439,5625 MHz
Eingabe: 431,9625 MHz


 

Geschichte der FM-Relais in DL.


 

Geografische Daten AVSK
QTH-Loc.: JO4ØRV
Long: 9.41835E ; 9º25’6”
Lat: 50.91304N ;50º54’47”
Höhe(NN): 600 m

 

OV-Abende F34

Die Funkamateure und Freunde des OV Schwalm-Knüll treffen sich gewöhnlich an jedem ersten Freitag im Monat um 20.00 Uhr im neuen OV-Lokal  Hotel Restaurant Rosengarten in Schwalmstadt-Ziegenhain.


 

Bildnachweis

Die Bilder dieser Webseite sind im Laufe der Zeit durch die Ortsverbandsmitglieder entstanden.